Startseite » Mia san Regional

Globale Held*innen
unterstützen heute
REGIONAL!

Das regionale Portal
für Stadt und Landkreis Rosenheim

Mut zur Veränderung

Wir alle sind nun seit über einem Jahr mit dem Corona Virus und den Auswirkungen auf unser Sozial- und Arbeitsleben und auf die Wirtschaft konfrontiert. Manche haben es bis jetzt noch gut durch diese Krise geschafft, andere kämpfen um ihr wirtschaftliches Überleben. Es ist jedoch noch nicht alles ausgestanden und die Folgen dieser Corona-Krise wird sich noch jahrelang auf jeden von uns auswirken. 

Eine Krise ist jedoch auch immer eine gute Möglichkeit um Veränderungen in Gang zu bringen. Uns, von WebRegionale, hat es deutlich gemacht, wie wichtig der “Nächste” eigentlich ist. Wir waren zwar schon immer davon überzeugt, dass der Fokus auf “unsere Region” wichtig ist, haben aber nun festgestellt, dass man es oft aus Bequemlichkeit nicht konsequent lebt. Das klassische Beispiel ist der Online Einkauf beim Marktriesen Amazon. Oder der Bürostuhl von Ikea. Gibt es nicht auch ein lokales Geschäft, das Bürostühle verkauft? 
Ertappt dabei, haben wir eine Entscheidung getroffen: 

Es geht auch anders !!

Langfristig umdenken

Dass sämtliche Produkte, die man im Alltag so braucht, jederzeit global verfügbar sind, ist für uns selbstverständlich geworden. Mangos, Advocados, Zucchini und Co stehen uns das ganze Jahr über zur Verfügung. Aber was spricht dagegen, in den kalten Jahreszeiten das Gemüse des Bio-Bauern zu nutzen? Das Gemüse kommt übrigens dann frisch vom Feld und wurde nicht tagelang gelagert und verschifft.

Fühlt euch hiermit bitte alle herzlichst eingeladen, kurz inne zu halten, wenn ihr einkauft. Überlegt gut, ob ihr nun eine große Marktkette unterstützen wollt, oder nicht doch lieber den kleinen Laden nebenan. Will ich viel lieber dazu beitragen, dass die kleinen Unternehmen um mich herum überleben können? Wir schon, und ihr? 

Natürlich ist es auch eine finanzielle Entscheidung, manchmal kann man einfach nicht anders. Aber WENN es möglich ist, sollte man doch einfach “die Kirche im Dorf lassen”, wie es so schön heißt.

Ich mach mit, und du ??

Was denkst du darüber?